Start Ausrüstung
Ausrüstung

lager3Die Ausrüstung der Feuerwehren ist abzustimmen auf die Wahrscheinlichkeit und auf die Häufigkeit von Risiken unter Beachtung auch der Wirtschaftlichkeit.

Wir sprechen von:

Grundausrüstung jeder Feuerwehr, abgestimmt auf den eigenen Pflichtbereich: Topographie, Siedlungsstruktur, Einwohnerzahl, Fremdenverkehr, Gewerbe, Industrie, usw.

lager1Stützpunktausrüstung: hierbei handelt es sich um Fahrzeuge, Geräte und Materialien, die bei einzelnen Feuerwehren zusätzlich vorgehalten werden, oder auch in Bezirks- oder Landeslagern. Sie können bei Bedarf von den Feuerwehren angefordert werden.

Fremdausrüstung: die Feuerwehr kann kann für den Einsatz auch Gerät von privaten Firmen anfordern. Die Bezahlung dafür erfolgt durch die betroffene Gemeinde. Dadurch verfügt die Feuerwehr jederzeit über die notwendige Ausrüstung.

lager2Im Bezirksverband Unterland sind die Bezirkstützpunktfahrzeuge, und zwar das Einsatzleitfahrzeug, die Drehleiter, das Transportfahrzeug-Kran, das Gefährliche-Stoffe-Fahrzeug, das Jet-Boot bei der Freiwilligen Feuerwehr Neumarkt stationiert. Diese verfügt auch über ein Tanklöschfahrzeug TLF 5000 und ein Schweres Rüstfahrzeug SRF.

Am Sitz des Bezirksverbandes in Neumarkt führt die Freiwillige Feuerwehr  Neumarkt im Auftrag des BFV auch das Bezirksstützpunktlager.

 

Stützpunktfahrzeuge

Stützpunktausrüstung